Amazon Echo im VR-Crusader Test

Produktinformationen
Maße 235 x 83,5 x 83,5 mm
Gewicht ~1064 Gramm
WLAN-Verbindung Dualband-WLAN mit zwei Antennen (MIMO)
Bluetoothverbindung Unterstützt A2DP und AVRCP
Audio 63 mm-Woofer und 50 mm-Hochtonlautsprecher
Systemanforderungen WLAN-Verbindung und Alexa App (Fire OS, Android oder iOS)
Lieferumfang Amazon Echo, Netzteil/Kabel (1,8 m) und eine Kurzanleitung
inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zuletzt geprüft vor einem Tag
Preisvergleich

Amazon Echo ist ein Lautsprecher, welcher mit Hilfe der eigenen Stimme gesteuert werden kann. So ist es möglich Musik abzuspielen, Nachrichten abzurufen, Smart Home Geräte, wie z.B. Lampen, zu bedienen oder beispielsweise Produkte auf Amazon nur mit Hilfe der Stimme zu bestellen. Die Funktionen von Amazon Echo, "Skills" genannt, können mit Hilfe der, mit Amazon Echo verbundenen, Smartphone-App erweitert werden. Neben Amazon können auch Drittanbieter über die API-Schnittstelle "Skills" erstellen, so kommen immer mehr Funktionen zu Amazon Echo hinzu. Seit Ende 2016 gibt es den Amazon Echo Lautsprecher auch in Deutschland, dieser war zu Beginn zwar nur mit Einladung erhältlich,  steht nun aber für jeden Privatnutzer  zur Verfügung. Wir haben die Amazon Echo Einladung erhalten und gehören zu den ersten privaten Testern in Deutschland, daher greifen wir bei dieser Bewertung auf dutzende Einsatzstunden Erfahrung zurück.

Einrichtung des Amazon Echo

Die Einrichtung geht leicht von der Hand, die beiliegende Kurzanleitung erklärt in anschaulichen Schritten das Vorgehen. Nachdem das Gerät mit dem Storm verbunden ist und die Alexa-App auf dem Smartphone geöffnet wurde, muss man dieses lediglich kurz mit dem WLAN-Netz, welches vom Echo aufgebaut wird, verbinden. Anschließend kann man mit Hilfe des Smartphones Alexa die gewünschten WLAN-Daten des heimischen Internets übermitteln. Sobald die Alexa-App mit dem eigenen Amazon verbunden ist, ist die Einrichtung erledigt.

Inhalt

  • Hardware im Check (Sound, Mikrofon, Design)
  • Skills (Liste und Bewertung bekannter Skills)
  • Community (Foren und Social Media Gruppen zum Thema vorgestellt)
  • IFTTT (Erweitern Sie Alexa um spannende Funktionen)
  • Sicherheit und Datenschutz (Wie Sicher ist der Echo?)
  • Fazit (Unsere Meinung)
 

Hardware des Amazon Echo Lautsprechers

Der Sound

Amazon Echo InnenlautsprecherDer Klang ist zwar klar und angenehm, neigt allerdings bei hohen Tönen zu übersteuern und ist zeitweise etwas flach. Hier kann sich der Amazon Echo nicht mit anderen Bluetooth-Lautsprechern in ähnlicher Preisklasse messen. Insgesamt ist die Soundqualität im Alltag aber mehr als ausreichend. Die Lautstärke ist sehr hoch einstellbar, Timer- und Wecktöne funktionieren zuverlässig und wecken selbst tiefe Schläfer ohne Probleme.

Das Mikrofon

Amazon Echo Mikrofon Bild Das Mikrofon bzw. die Verarbeitungs-Software reagiert auf einen voreingestellten Begriff wie z.B. "Alexa" oder "Echo" und sendet erst nach vernehmen dieses Begriffs anfragen an die verarbeitenden Amazon Server. Bei unseren Tests hat Alexa uns selbst auf hohe Raumdistanz und bei leisen Sprechen gehört, durch die hohe Aussprache Toleranz sollte das Bedienen mit der Stimme in fast allen Räumen sauber funktionieren. Auch Störgeräusche machen Alexa nichts aus, lediglich bei lauter Musik kommt sie an ihre Grenzen. Alexa ist auf Deutsch einstellbar, reagiert dann aber leider nicht mehr zusätzlich auf englische Kommandos. Mit Hilfe einer Mute-Taste ist das Mikrofon zeitweise deaktivierbar, in dieser Zeit ist sichergestellt dass Amazon nicht lauscht. Es kam bei uns immer wieder vor, dass Alexa auf Kommandos von Youtube-Videos bzw. TV-Sendungen die über Alexa berichtete hatten reagierte, auch hier wird die Mute-Taste Abhilfe schaffen, sollte man sich VoDs mit Echo Bezug ansehen.

Das Design

Hier haben Amazon's Designer alle Arbeit geleistet, denn der Lautsprecher kommt im edler  zylinderförmiger Gestalt. Amazon Echo AbbildungAuf der Oberseite leuchtet ein LED-Ring als visuelle Kommunikationsunterstützung. Das Kabel wird auf der unteren Seite eingesteckt und führt durch eine kleine Öffnung heraus, so dass optisch kein Stecker sichtbar ist. Neben der weißen Variante, für die wir uns entschieden haben, ist der Lautsprecher auch im eleganten Schwarz erhältlich.

Software  in unseren Amazon Echo Test

Amazon Echo kommt mit einigen Standard-Funktionen wie Wecker, Timer, Uhrzeit, Wetter, Vollmond-Phasen, Wikipedia-Definitionen und vielem mehr. Da Amazon mit Hilfe einer Schnittstelle auch Drittanbieter Skills erstellen lässt, gibt es natürlich auch bekannte Apps für den Echo Lautsprecher. Wir haben euch einige beliebte Apps aufgelistet und sie getestet.
Um einen Eindruck über die Mächtigkeit von Alexa zu gewinnen, haben wir euch einige Befehle aufgelistet.

Befehlsauszug

Wecker und Timer

Timer und Wecker sind praktisch. Wer den Ofen-Timer außer Reichweite hat oder beim Kochen keine Hände frei, ein Timer ist binnen Sekunden gestellt. Signalton ist laut genug einstellbar und es gibt viele verschiedene Klänge zur Auswahl.
„Alexa, stelle einen Timer auf 20 Minuten“
„Alexa, stop“ (beendet den Weck/Timer-Ton)
„Alexa, stelle mir einen Wecker auf 6 Uhr“

Wetter

Im Amazon Echo scheint ein kleiner Wetterfrosch zu sitzen, denn das Wetter kennt Alexa recht gut.  Leider sind die Angaben oft zu grob, um sie effektiv zu nutzen. Möchte man z.B. am Morgen wissen, ob es Abends, zwischen 17 und 18Uhr auf dem Heimweg regnen wird, bekommt nur die Tages-Regen-Wahrscheinlichkeit angesagt. Die Daten scheint Amazon vom Dienst accuweather.com zu beziehen.
„Alexa, wie ist das Wetter heute?“
„Alexa, wie kalt ist es?“
„Alexa, wie wird das Wetter am Sonntag?“

Wissen

Hier scheint jmd. Wikipedia auswendig gelernt zu haben, denn auf viele Fragen zitiert Echo eine kleine Wikipedia definition. Nützlich ist dies z.B. wenn man zu den im TV genannten Personen eine kurze Gedächtnisstütze braucht.
„Alexa, wer ist Angela Merkel?“
„Alexa, warum ist der Himmel blau?“

Mondphasen

Das Datum von Vollmond kennt Alexa, nach Neumond oder Halbmond bekamen wir leider keine Antwort ausgeliefert.
„Alexa, wann ist Vollmond?“

Sonnen Auf/Untergang

„Alexa, wann geht Morgen die Sonne auf?“
„Alexa, wann geht Morgen die Sonne unter?“

Skills im Amazon Echo Test

Spotify App
Der Amazon Echo bietet von sich aus nicht das beste Sound-Erlebnis, wenn ihr Spotify Premium mit Alexa nutzen wollt, solltet ihr einen Bluetooth-Lautsprecher zwischen schalten.
Besitzer eines Premium Abos von Spotify können Songs mit Hilfe von Alexa abspielen lassen.  
„Alexa, spiele Musik ab“ (Hierfür muss Spotify als die Standard Musik-App in Alexa ausgewählt werden.)
„Alexa, Pause“
„Alexa, Lauter/Leiser“
Google Calendar
Sehr gut! Wer mit den Google Kalender arbeitet hat durch diesen Skill einen echten Mehrwert. Termine eintragen, löschen oder Abrufen funktioniert mit Alexa ohne Probleme.
Alexa kann sich standardmäßig mit dem Google Kalender (Alternativ auch mit dem Outlook-Kalender) verbinden, so ist es möglich Termine abzufragen, aber auch neue Termine für einen zuvor in der App eingestellten Kalender zu erstellen.
„Alexa, Wann ist mein nächstes Ereignis?“
„Alexa, Was ist auf meinem Kalender eingetragen?“
„Alexa, Was steht für morgen [Uhrzeit] auf meinem Kalender?“
„Alexa, Was steht für [Tag] auf meinem Kalender?“
„Alexa, Füge meinem Kalender ein Ereignis hinzu.“ (Alexa unterstützt Sie dabei, dem Kalender ein Ereignis hinzuzufügen.)
„Alexa, Füge [Ereignis] für [Tag] um [Uhrzeit] zu meinem Kalender hinzu.“
Chefkoch App Logo für Amazon Echo
Der Chefkoch Skill hat langfristig potential, im Augenblick ist der Funktionsumfang allerdings zu gering.
Chefkoch versucht früh auf die neue Technologie zu setzen und kommt mit einer kompakten Kochrezept-App daher. In der von uns ausprobierten Version (Stand März 2017) sind bisher nur Basisfunktionen wie "Rezept des Tages" und Rezepte einer Kategorie abrufbar. Schade ist, dass nicht nach Rezepten bestimmter Gerichte gesucht werden kann, laut Amazon Bewertungen die meist nachgefragte Funktion. Wir begrüßen die Initiative von Chefkoch und freuen uns auf zukünftige Versionen, aktuell ist die App unserer Meinung nach noch nicht alltagsfähig.
"Alexa, frage Chefkoch nach dem Rezept des Tages"
„Alexa, sage Chefkoch, ich hätte gerne Pasta Rezepte“

Amazon Echo myTaxi-App Icon
Wer myTaxi regel mäßig benutzt, sollte sich den myTaxi-Skill einmal genauer ansehen.
Auch myTaxi ist mit einer kostenlosen App im Amazon Echo "Skills" Store vertreten. Die App kann mit den myTaxi-Account verbunden werden und holt einen per Sprachbefehl an zuvor eingestellten Orten ab. Mit dem Befehl "Alexa, frage mytaxi, wo mein Fahrer ist." erhälst du Auskunft über die aktuelle Position deines Fahrers. Die myTaxi-App funktioniert in den meisten europäischen Großstädten wie Barcelona, Berlin, Bonn, Bremen, Danzig, Dresden, Dortmund, Düsseldorf, Frankfurt, Graz, Hamburg, Hannover, Köln, Krakau, Leipzig, Lübeck, Madrid, Mailand, Mainz, München, Nürnberg, Osnabrück, Rom, Sevilla, Stockholm, Stuttgart, Valencia, Warschau oder Wien.
„Alexa, sag mytaxi, ich möchte im Büro abgeholt werden.“
„Alexa, sag mytaxi, ich möchte zuhause abgeholt werden.“
„Alexa, frage mytaxi, wo mein Fahrer ist.“

Deutsche Bahn App für den Amazon Echo Lautsprecher
Seid ihr regelmäßig mit Zügen der Deutsche Bahn unterwegs? Wenn ja, dann schaut euch diesen Skill genauer an!
„Alexa, frage Deutsche Bahn nach einer Verbindung von Hamburg nach Köln morgen um...
„Alexa, frage Deutsche Bahn wann der nächste Zug von Berlin-Spandau nach Cottbus“
„Alexa, frage Deutsche Bahn nach den nächsten Abfahrten vom Mainz Hauptbahnhof“

Community

Der Amazon Echo ist noch nicht lange auf den Markt, dennoch gibt es bereits einige Foren und Social Grps die sich damit befassen. In den Gruppen und Foren erhaltet ihr stets aktuelle News über neue Skills und Echo-Funktionen und könnt euch mit anderen Nutzern austauschen.
Unter amzecho.de findet Ihr ein Amazon Echo Forum. Dort könnt Ihr euch mit Hilfe eures Amazon Accounts anmelden um dort Hilfe für eure Probleme einholen oder interessante Beiträge rund um Alexa zu lesen.
Das Alexa-Forum (amzlx.de) bietet eine Frage/Antwort-Funktion, wo ihr schnell fragen zu Alexa stellen könnt. Die Seite ist aktuell noch in der Startphase, hat aber durchaus potenzial. Um eine Frage zu stellen könnt ihr euch innerhalb weniger Sekunden einen Account erstellen oder euch einfach per Facebook einloggen.
Die Facebook-Seite Amazon Echo News sammelt Blog und News-Beiträge rund zum Thema Amazon Echo aus verschiedenen Quellen. Wenn ihr regelmäßige Beiträge auf eurer Facebook-Wall sehen wollt, empfehlen wir euch diese Seite zu abonnieren.
Auf Facebook gibt es für den deutschsprachigen Bereich auch eine Facebook-Gruppe, in dieser könnt ihr Fragen stellen und anderen Mitgliedern mit eurer Erfahrung weiter helfen.
Als englische Alternative stellen wir euch die Facebook-Gruppe Amazon Echo Tips, Tricks, News & Support vor. Bedenkt jedoch, wenn wir Alexa auf deutsch verwendet, können die Skills und Funktionen eures Echos von denen der anderen Mitgliedern abweichen. Da sich jedoch die Kernfunktionen gleichen und die Gruppe auch Platz für viele Nutzungsideen bietet solltet ihr euch die Gruppe mal anschauen.

IFTTT

Kennt ihr IFTTT? Wenn nicht, solltet ihr die Website bzw. App euch ansehen. Mit IFTTT (If This Then That / dt. Wenn dies dann dass) ist ein Dienstanbieter, welcher es euch ermöglicht verschiedenen Dienste miteinander zu verbinden. IFTTT hat zahlreiche Funktionen für Amazon Echo, welche teilweise direkt von Amazon zur verfügung gestellt werden. Für eine umfassende Übersicht besucht die Website unter ifttt.com.

Sicherheit und Datenschutz

Amazon Echo Sicherheit Amazon hat sich mühe gegeben und sämtliche Übertragungen von Alexa verschlüsselt. Mögliches Abfangen von Daten bringt einem potenziellen Angreifer also nichts. Die Verschlüsselung greift für alle WLAN und sonstigen Online Verbindungen. Auch die Alexa-App selbst ist gut gegen angriffe abgesichert. Um auf uns zu reagieren hört Alexa immer mit, die Daten werden laut Amazon allerdings nur ab sprechen des Aktivierungs-Wortes an Amazons Server gesendet, welches mit hilfe des visuellen Lichtrings von Echo angezeigt wird. Das deaktivieren der Mikrofone ist bei Alexa ebenfalls möglich und wird durch einen konstanten roten Lichtring angezeigt. Alle Daten die Amazon speichert könnt ihr einsehen und beliebig und ohne Aufwand löschen lassen. Problematisch sind die AGB von Amazon, der Konzern hält es sich offen was es mit euren Daten macht und ob es sie an Dritte weiter gibt.

Quelle: Bild.de

Fazit

Nach unserem Test und einigen Wochen im privaten Gebrauch habe ich den Amazon Echo Lautsprecher voll integriert. Egal ob ein Timer für den Ofen zu stellen oder am Abend noch schnell einen Termin zur Erinnerung zu diktieren, Alexa spart mir Zeit und nerven. Ich schalte mir kurz zum Abwasch das Radio ein und lasse mich am Morgen wecken. Alexa bedient sich nach kurzer Zeit intuitiv und wird in Zukunft noch besser werden. Meiner Meinung nach, bietet Alexa keine unverzichtbare Funktion, aber wer Zeit sparen möchte und sein Zuhause um einen smarten Assistenten zu erweitern bereit ist, macht bei Amazon Echo nichts verkehrt. Nicht zu empfehlen ist es all jenen, die in Alexa einen Musikplayer mit Sprachbedienung sehen, der Sound kann zwar mit Hilfe externer Bluetooth-Lautsprecher verbessert werden, aber hierzu gibt es im Preissegment bessere Alternativen.