Was ist Virtual Reality?


Wichtiges beim Verwenden einer Virtual Reality Brille!


Virtual Reality BrilleUm die Technik hinter dem ganzen zu verstehen, ist es zunächst wichtig einige Begrifflichkeiten zu klären. Eine Virtual Reality Brille bietet eine Tricks um die Illusion so gut wie möglich zu gestalten. Im Folgenden möchten wir Ihnen einige themenrelevante Begriffe näher erklären und Sie damit an das Thema VR näher führen. Hatten Sie schon einmal eine VR-Brille auf? Dann können Sie vielleicht einige Begriffe direkt an Ihren Erfahrungswerten wieder erkennen. Falls nicht haben wir uns Mühe gegeben diese so gut es geht zu erklären. Wie funktioniert VR eigentlich?

 

Sind VR Cardboards ihr Geld wert?

Die von Google erstmals etablierte Brille VR Cardboard ist eine simple, aber effiziente Möglichkeit in die virtuelle Welt einzutauchen. In der Ursprungsversion besteht es dabei, wie der englische Name verrät, hauptsächlich aus Karton. Zusätzlich kommen natürlich Sehlinsen hinzu, wie in diesem Fall Biconvex-Linsen. Der einfache Aufbau macht diese VR-Brille dabei besonders für Einsteiger und Interessierte interessant, da diese sehr günstig ist.


vr cardboard - vr-entdecken.de - liz affiliate amzRechts sieht man zunächst den einfachen Aufbau komplett aus Karton. Mittlerweile gibt es aber auch weitere Einsteigerprodukte, meistens aus Kunststoff und ähnlichen Materialien, die dazu somit einen qualitativ hochwertigeren Eindruck machen, ebenso das Versprechen des VR Erlebnis halten und eine günstige Alternative zu den bewährten hochpreisigen Brillen bieten. Daher sagen wir: VR Cardboard lohnt sich für jeden!

Es ist eine Low-Budget-Version um in den Genuss von VR zu kommen und es ist jeden Cent wert. Deshalb möchten Wir Ihnen ausdrücklich empfehlen, es einfach mal auszutesten. Hierzu finden Sie unsere Kaufempfehlung in der nächsten Rubrik. Es gibt mittlerweile viele Anbieter. Wir helfen Ihnen dabei, das richtige Produkt für Sie zu finden, damit es für Sie ein unbeschreibliches Erlebnis wird.


vr cardboard vr-brille kaufenVirtual Reality Brille & der Begriff von Immersion

Schon jetzt verfügen Filme und besonders Spiele über das Potential den Nutzer in ihren Bann zu ziehen. Besonders hier ist das komplette Eintauchen in die fiktive Welt eines Spiels von Bedeutung. Doch vor dem Monitor, auf einem Drehstuhl sitzend, neben einer sich öffnenden Tür durch die Eltern oder Mitbewohner wird dieses Eintauchen gemindert.


Virtual Reality schafft durch gewisse Hardware, besonders mit der benutzten VR-Brille, sowie weitere Hardware für Sound oder schon Gegenstände, die als Waffen/Werkzeug-Ersatz dienen, eine Immersion, also das Eintauchen in eine vollkommen andere Welt. Die wahre Wirklichkeit ist kein Bestandteil währenddessen und dadurch erlebt der Nutzer eine 100%-lebbare fiktive Welt. Erst durch komplette Immersion erlebt der Nutzer ein wahres WOW!-Erlebnis und genau das macht VR einfach aus!

 

Gehört Pokemon GO in die Welt von VR & AR?

 

Pokémon Go Ingame ScreenshotDie meisten Technikinteressierten können mit der Abkürzung VR etwas anfangen.  Diese steht, wie oben erwähnt, für Virtual Reality. Doch die Abkürzung für AR ist vielen ein Rätsel. Dabei beschreibt AR etwas ganz ähnliches wie Virtual Reality und bietet mindestens genauso viel Potential  für weitere Soft - und Hardware-Produkte im Entertainment-Bereich, sowie weitere Bereiche, wie Medizin und Bildung. Die Abkürzungen stehen einmal für Virtual Reality und des Weiteren für Augmented Reality. Eine ungefähre Definition zu Virtual Reality haben wir bereits gelesen. Doch was ist AR? Augmented Reality beschreibt eine gemischte Realität. Also ein Mix aus Wirklichkeit und Virtualität. Ein gutes und etabliertes Beispiel hierzu ist das gleichzeitig geliebt und gehasste Pokémon Go.


Pokémon Go ist ein AR Spiel von Nintendo und Niantic und verbindet neben den virutellen Spielelementen, wie den Taschenmonstern selbst, auch die wahre Realität,  zum Beispiel durch den Einsatz der Handy-Kamera. Plötzlich befinden sich die Pokémons direkt vor uns, beispielsweise auf dem Esstisch an dem wir sitzen. Die Welten verschmelzen und die gemischte Realität beginnt. Weitere Faktoren kommen hinzu, da sich das Spiel durch GPS-Signale an unseren Standpunkt bedient und durch Google-Maps unsere Stadt virtuell erscheinen lässt. Hierzu zählen die Straßen, Gewässer, sowie Denkmäler und Sehenswürdigkeiten im jeweiligen Umkreis des Spielers.

TOP 10 von Einsatzmöglichkeiten für Virtual Reality außerhalb von Gaming!

Entdecken Sie jetzt das Video von Top 10, welches sich um komplett um VR dreht. Was ist Alles möglich in Zukunft und wofür kann man die neue Technik nutzen? Neben Gaming und Filmen, gibt es auch Einsatzmöglichkeiten für Sight-Seeing, Raumfahrt oder beispielsweise Militär. Weiteres Erfahren Sie im Video!


Wie VR das Räumliche Sehen revolutioniert

Was unterscheidet eigentlich die Virtual Reality Brille von klassischen Displays, wie man sie vom Smartphone oder den eigenen Computer-Desktop kennt? Die VR-Brille erschafft eine virtuelle Realität, diese unterscheidet sich vorallem durch zwei Grundeigenschaften von den gängigen Medien, nämlich dem räumlichen Sehen und dem selbst bestimmten Sichtfeld. Durch das perfekte Zusammenspiel dieser Beiden, entsteht die Illusion einer neuen Realität, welcher der Wirklichkeit in noch nie dagewesenen Ausmaß nahe kommt. Räumliches Sehen beschreibt die Fähigkeit, die 3-Dimensionalität, also die Enfernungsrealation von Objekten wahrzunehmen.


Zwei Augen ermöglichen uns stereoskopisches (räumliches) Sehen, da jedes Auge einen leicht veränderten Winkel des betrachteten Objekts wahrnimmt. Das Gehirn kann anschließend mit Hilfe beider Augeneindrücke die räumliche Beschaffenheit berechnen. Die VR-Brille enthält einen zwei geteilten Bildschirm, welcher jedem Auge ein eigen berechnetes Bild anzeigt. Die Bilder simulieren die Winkelstellung der Augen und bieten so eine Illusion des räumlichen Sehens. Unser Gehirn legt die Bilder übereinander und der Eindruck einer Tiefenrealität entsteht.

Wie das Sichtfeld und die Technik miteinander funktionierencrusader-sichtfeld-4 vr was ist virtual reality

 Sichtfeld, 180-200Grad(Gelb), 360Grad(Gelb+Rot)


In der normalen Welt ist unser Sichtfeld frei gewählt, wir können uns umschauen, dies ist durch die aufgezwungene Perspektive der Kamera, z.B. beim Fernsehen, nicht möglich. Entgegen anderer digitaler Medien erhalten wir durch Einsatz der VR-Brille die Möglichkeit unser Sichtfeld eigenständig zu verändern, durch Sensoren in der Brille (Oder im Smartphone) werden Kopfbewegungen gemessen und dann das Bild an Hand dieser neu ausgerichtet. So ist es Möglich sich in einer Szene umzuschauen, wir sind also nicht länger von der jeweiligen Kameraperspektive abhändig.